Gruppenreise sĂĽdliches Afrika

Namibia, Botswana, Simbabwe – Auf den Spuren von David Livingstone

Termin: 28.02.-13./14.03.2019

15- tägige Soft Adventure-Tour ab/bis Frankfurt                        Preis: ab 3.595 €

Infos

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit South African Airways von Frankfurt/M. via Johannesburg nach Windhoek und zurĂĽck ab Victoria Falls inkl. GebĂĽhren (Stand: 6/2018)
  • Rail & Fly 2. Klasse
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • GepäckträgergebĂĽhren inkl. Trinkgelder in den UnterkĂĽnften und am Flughafen
  • 12 Nächte in 3-4 Sterne Hotels, Lodges, Camps
  • 12x FrĂĽhstĂĽck, 7x Mittagessen (als Picknick in der freien Natur) , 3x Abendessen
  • 2 Pirschfahrten im offenen Geländewagen (an den Tagen 3 und 8)
  • 2 Pirschfahrten im Expeditions-Truck (an den Tagen 4 und 5)
  • 1 Pirschfahrten und 1 Bootsfahrt (Tag 7)
  • 1 Pirschfahrten per Boot (Tag 11)
  • 1 Buschmann Wanderung (Tag 6)
  • Besuch eines traditionellen Dorfes (Tag 9)
  • Rundreise lt. Reiseverlauf im Expeditions-Truck mit KĂĽhlanlage oder Sprinterbus, je nach Teilnehmerzahl
  • Stilles Wasser während der Fahrten (bis maximal 1 Liter pro Person und Tag)
  • Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • örtliche, deutschsprechende Reiseleitung und englisch sprechenden Fahrer
  • Informationsmaterial und ReisefĂĽhrer

Zusatzleistungen:

  • Pirschfahrt im offenen Geländewagen im Etosha Nationalpark (5. Tag)
  • 2-stĂĽndige Sunset Cruise auf dem Sambesi Fluss (13. Tag)
  • Verpflegungspaket an den Tagen 3-6, 9-13 (9 x Abendessen)

Nicht eingeschlossen:
Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Im Mittelpunkt dieser Soft Adventure-Tour steht eindeutig das Natur- und Tiererlebnis. In optimal geeigneten Expeditions-Trucks fĂĽhrt die Reise durch drei Länder des sĂĽdlichen Afrikas. Entdecken Sie die Höhepunkte dieser Reise, u.a. authenthische Begegnungen, den artenreichen Etosha Nationalpark, den Caprivi Streifen, den Mahangu Nationalpark, den Chobe Nationalpark mit der größten Elefantendichte im sĂĽdlichen Afrika und die grandiosen Viktoria Fälle, eines der sieben Natur Weltwunder. „Sich auf das authenthische sĂĽdliche Afrika einlassen“ heiĂźt die Devise.

1. Tag: Flug Frankfurt/M – Windhoek
Bahnanreise nach Frankfurt. Flug via Johannesburg nach Windhoek.

2. Tag: Windhoek
Ankunft in Windhoek und Begrüßung durch Ihre örtliche, deutschsprechende Reiseleitung. Kurze Orientierungsfahrt durch Windhoek. Begrüßungs-Abendessen und Tour Besprechung. 1 Nacht. (A)

3. Tag: Windhoek – Otjiwarongo/Otjiwa private Wildfarm – Pirschfahrt im offenen Geländewagen
Fahrt durch die afrikanische Savanne in Richtung Norden, zunächst nach Okahandja, dem traditionellen Zentrum der Herero. Weiterfahrt nach Otjiwa, Pirschfahrt im offenen Geländewagen auf Namibias ältester Wildfarm.
1 Nacht. Ca. 260 km. (F, M)

4. Tag: Otjiwarongo/Otjiwa private Wildfarm – Nähe Etosha Nationalpark – Pirschfahrt mit dem Expeditions-Truck
Sie erreichen den berĂĽhmten Etosha Nationalpark. Mit dem Expeditions-Truck unternehmen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt. Ihre Unterkunft ist auĂźerhalb des Parks am Namutoni Gate gelegen.
2 Nächte. Ca. 450 km. (F, M)

5. Tag: Etosha Nationalpark, Tierbeobachtungsfahrt mit dem Expeditions-Truck , Ausflug: Pirschfahrt im offenen Geländewagen (nur vormittags möglich)
Heute erfolgt eine weitere Tierbeobachtungsfahrt vom Expeditions-Truck aus. Der Etosha Nationalpark umfasst eine Fläche von über 22.000 km² und wurde bereits 1907 zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne. Nahezu die gesamte Palette an Großwild ist vertreten. Bei Buchung des Ausflugs Pirschfahrt im offenen Geländewagen. (F, M)

6. Tag: Etosha Nationalpark – Rundu – Buschmann Wanderung bei Ombili
Heute verlassen Sie die Touristenpfade und fahren durch unwegsames Gelände in den afrikanischen „Busch“. Die hier lebenden Buschleute –der Volksstamm der San– nehmen Sie mit auf eine Wanderung ins „Veld“ und erklären, wie sie das harte Leben als Sammler in der Kalahari meistern. Besonders spannend sind ihre Jagdmethoden und ihr heilmedizinisches Wissen. Sie fahren weiter in östlicher Richtung nach Rundu und tauchen in das eigentliche Afrika ein. Ihr Weg führt an traditionellen Lehmhütten und Marktständen der dort lebenden Kavango-Stämme vorbei. Bei den Kavango steht die Großfamilie, wie bei allen afrikanischen Völkern, an erster Stelle und spielt eine zentrale Rolle. 1 Nacht. Ca. 440 km. (F, M)

7. Tag: Rundu – Shakawe – Pirschfahrt im Mahango Nationalpark und Bootsfahrt auf dem Okavango Fluss
Von Rundu aus besuchen Sie den Mahango National Park in der Sambesi Region mit beeindruckender Landschaft und einer Vielzahl von Tieren. Weiter geht es über die Grenze nach Botswana bis nach Shakawe. Ihr Camp liegt direkt am Okavango Fluss. Bootsfahrt durch die Wasserwelt des Okavango Flusses. 2 Nächte. Ca. 240 km. (F, M, A)

8. Tag: Shakawe – Tsodilo Hills
Nach dem Frühstück Ausflug zum Weltkulturerbe Tsodilo Hills. Rund um die größte Erhebung Botswanas befinden sich mehr als 2500 Felsmalereien vom Volk der San, die teilweise im 8. Jahrhundert entstanden sind. Erkunden Sie die Gegend bei einer Wanderung. (F, M, A)

9. Tag: Shakawe – Katima Molilo
Unterwegs Besuch eines traditionellen Dorfes.
Nicht wegen Hochwasser, allein, damit Sie vom Sonnenaufgang bis zum Untergang und selbst bei Nacht, wenn sich das Sternengewitter der sĂĽdlichen Hemisphäre in dem topfebenen Fluss spiegelt, einen „heartbreaking“ Blick in die Wasserlandschaft haben, steht Ihr Bungalow und seine Terrasse auf Stelzen. 2 Nächte. Ca. 260 km. (F, M)

10. Tag: Katima Molilo
Tag zur freien Verfügung. Gönnen Sie sich einen Erholungstag in Ihrer Lodge. Von der Terrasse aus, hoch über dem Fluss, lauschen Sie bei einem kühlen Drink dem tiefen Grunzen der Flusspferde oder genießen die bunt-schillernde Vogelwelt (über 400 Arten) – nicht selten halten sich Elefantenherden am Ufer auf. Erleben Sie Elefanten, Flusspferde, Büffel oder Rappenantilopen auf einer Pirschfahrt per Boot und Geländewagen (buchbar vor Ort). (F)

11. Tag: Katima Molilo – Kasane – Nähe Chobe Nationalpark, Tierbeobachtungsfahrt per Boot
Die Reise führt durch nahezu unberührte Natur und Landschaften. Ziel ist Kasane, das Eingangstor zum Chobe Nationalpark, Botswanas wildreichstem Naturreservat. Hier können Sie schon mit etwas Glück die ersten Elefantenherden sehen. Die Wildkonzentration im Chobe Park ist immens. Kein anderes Naturschutzgebiet im südlichen Afrika hat einen ähnlich hohen Wildbestand; ca. 50.000 Elefanten leben im Park. Am Nachmittag ca. 3-stündigen Bootsfahrt mit ausgezeichneter Möglichkeit zur Tierbeobachtung. 1 Nacht. Ca. 240 km. (F)

12. Tag: Nähe Chobe Nationalpark – Victoria Falls
Weiterfahrt nach Victoria Falls in Simbabwe. Im Anschluss besuchen Sie den Ort und besichtigen die Viktoria Fälle. Die Viktoria Fälle gehören zu den absoluten Höhepunkten des afrikanischen Kontinents. Sie zählen zu den Naturweltwundern (UNESCO-Weltnaturerbe). Auf einer Breite von über 1.700 m stürzt der Sambesi bis zu 110 m in die Tiefe, in eine nur 50 m breite Schlucht. Die Wasserfälle wurden im November 1855 vom britischen Forscher David Livingstone entdeckt. Zu Ehren der damaligen englischen Königin Victoria benannte er sie nach ihr. 2 Nächte. Ca. 100 km. (F)

13. Tag: Victoria Falls, Ausflugspaket: Sambesi Sunset Cruise
Tag zur freien VerfĂĽgung.
Bei Buchung des Ausflugs enthalten: Ca. 2-stündige Sunset Cruise auf dem Sambesi Fluss. Gemütlich auf dem Deck sitzen, einen Drink zu sich nehmen und dabei Flusspferde und Krokodile beobachten – das ist etwas ganz Besonderes und ein unvergessliches Erlebnis. (F)

14. Tag: Victoria Falls – Deutschland
Transfer zum Flughafen in Victoria Falls und RĂĽckflug via Johannesburg nach Deutschland. (F)

15. Tag: Frankfurt/M
Ankunft am Flughafen in Frankfurt. Die Heimreise erfolgt mit der Bahn.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

 

Irrtum, Zwischenverkauf und zwischenzeitliche Ă„nderung vorbehalten.