Great Western Safari

22 Tage/21 Nächte, Erlebnisreise ab Perth bis Darwin oder umgekehrtPreis: ab EUR 11999,- p.P.

Infos

Unsere Empfehlung fĂĽr …

  • Abenteurer
  • Outbackfans.

Highlights:

  • Coral Bay und Ningaloo Reef
  • Karijini Nationalpark
  • Gibb River Road

Eingeschlossene Leistungen:

  • • Unterbringung lt. Ausschreibung (nach
    VerfĂĽgbarkeit, sonst gleichwertig) in
    Mehrbettzimmern (sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen)
    bzw. Zelten in
    Bushcamps (teilweise einfache oder
    keine sanitäre Anlagen)
    • Mahlzeiten lt. Ausschreibung
    (F=FrĂĽhstĂĽck, M=Mittagessen,
    A=Abendessen)
    • Besichtigungen, Eintrittsgelder und
    NationalparkgebĂĽhren lt. Ausschreibung
    • Englischsprachige Reiseleitung (=Fahrer)
    • Fahrt im klimatisierten Kleinbus und
    Allradfahrzeug
    • Gepäcktransport (max. 15 kg p.P.),
    weiche Tasche oder Rucksack und ein Tagesrucksack

Mindestalter:

  • Reisender ab 18 Jahre willkommen

Mindestteilnehmerzahl:

  • 1 Person (max. 20 Pers.)

Termine:

Abfahrten jeweils Samstag zwischen 13.04. und 05.10.19

Beginn:

ca. 6.30 Uhr, Perth (ausgewählte Hotels) oder ca. 7 Uhr, Perth City YHA

Ende:

ca. 18 Uhr, Darwin (ausgewählte Hotels)

Gut zu wissen:

Bringen Sie bitte einen Schlafsack mit auf die Reise oder geben Sie bei der Buchung an, dass einer ausgeliehen werden soll (Aufpreis auf Anfrage). In manchen Camps können Sie zwischen einem Zelt
und einem australischen Buschbett
„Swag” wählen.

Abfahrten jeweils Samstag zwischen 13.04. und 05.10.19

Rundreise ab Darwin:

Die Reise ist auch in umgekehrter Richtung,
von Darwin nach Perth, buchbar.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.ftigroup-info.de/1304
Termine: samstags zwischen  06.04. – 26.10

Die wilde Westküste und die staubige rote Wüste Australiens erwarten Sie mit unzähligen Naturschönheiten wie dem Ningaloo Reef oder den Schluchten im Karijini Nationalpark. Abenteurer und Naturliebhaber kommen bei dieser Rundreise voll auf ihre Kosten.

1. Tag: Perth – Kalbarri
Sie verlassen Perth in Richtung Norden und fahren zu den uralten Steinformationen der Pinnacles im Nambung Nationalpark. Später, in Jurien Bay, haben Sie die Möglichkeit, mit dem Sandboard die riesigen Dünen herunterzufahren. Von hier geht die Fahrt weiter über Geraldton zum ruhigen Strandort Kalbarri, wo Sie die Nacht verbringen werden. (M, A) Unterkunft: Kalbarri Backpackers (Mehrbett) Tageskilometer: ca. 580 km

2. Tag: Kalbarri – Denham
Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Kalbarri Nationalpark. Wandern Sie durch die atemberaubende Landschaften wie die Murchison Gorge, unternehmen Sie den
Loop Walk und lassen Sie sich beeindrucken von der Aussicht am Nature’s Window.
Eine Erfrischung an der Z-Bend Gorge haben Sie sich nun verdient. Abenteuerlustige
haben hier die Möglichkeit zum „Abseiling” (optional). Nach dem Mittagessen
besuchen Sie den Shell Beach, einer von nur zwei komplett mit Muscheln
bedeckten Stränden weltweit. (F, M, A) Unterkunft: Bay Lodge (Mehrbett)
Tageskilometer: ca. 420 km

3. Tag: Denham – Coral Bay
Heute begeben Sie sich zum Strand von Monkey Mia, wo Sie die berĂĽhmten wilden
Delfine treffen, welche sich fast täglich von Wildhütern füttern lassen. Die Stromatolithen am Hamelin Pool nahe Carnarvon,
Ihrem nächsten Stopp, sind die ältesten und größten lebenden Fossilien der Welt.
Weiter auf dem Highway zum „Juwel des Nordwestens”, der Coral Coast. (F, M, A)
Unterkunft: Ningaloo Club (Mehrbett) Tageskilometer: ca. 560 km

4. Tag: Coral Bay – Exmouth
Erkunden Sie heute beim Schnorcheln die fantastische Unterwasserwelt am Ningaloo
Reef oder optional per Glasbodenboot. Am späten Nachmittag fahren Sie zu Ihrem
Zeltplatz in Yardi Creek, nahe Exmouth, im Cape Range Nationalpark. (F, M, A)
Unterkunft: Yardi Creek Station/Camp (2-Mann-Zelt) Tageskilometer: ca. 230 km

5. Tag: Exmouth / Cape Range Nationalpark
Genießen Sie Ihren freien Tag. Jahreszeiten abhängig haben Sie die
optionale Möglichkeit, mit Walhaien oder Mantarochen zu schnorcheln bzw. zu
tauchen. Vielleicht ist auch eher ein Spaziergang zum Vlamingh Head Lighthouse
etwas fĂĽr Sie? Oder entspannen Sie am Strand von Turquoise Bay. (F, M, A)
Unterkunft: Yardi Creek Station/Camp (2-Mann-Zelt)

6. Tag: Cape Range N.P. – Karijini N.P.
Weiter geht es durch die Weiten der Rinderfarmen im Inland. Die dĂĽnn besiedelte
Region des Pilbara Desert ist bekannt fĂĽr seine rote Erde und die reichen Mineralvorkommen. Durch die kleine Stadt Tom Price, wo Eisenerz abgebaut wird, fahren Sie am Nachmittag. In der Hamersley Range im Karijini Nationalpark schlagen Sie Ihre Zelte auf. Bevor Sie einschlafen, betrachten Sie die glitzernden, hell
erleuchteten Sterne am Nachthimmel. (F, M, A)
Unterkunft: Karijini N.P./Camp (2-Mann-Zelt) Tageskilometer: ca. 720 km

7. & 8. Tag: Karijini Nationalpark Tag
Während der nächsten 2 Tage erkunden Sie den Karijini Nationalpark. Die Hamersley
Ranges beherbergen einige der ungewöhnlichsten Landformationen der Welt und im
Schatten der Gorges sehen Sie prachtvolle Wasserfälle sowie Wasser löcher, die zum
Baden einladen. Dales Gorge, Circular Gorge und die Fortescue Falls sind nur einige Orte, die Sie beeindrucken werden. (F, M, A) Unterkunft: Karijini N.P./Camp (2-Mann-
Zelt)

9. Tag: Karijini N.P. – Pilbara-Region
Am Morgen verlassen Sie den Nationalpark in Richtung KĂĽste. Von Port Headland
aus, wo Sie den Eisenerzhafen besuchen, fahren Sie nach dem Mittagessen zur
nahegelegenen Station. (F, M, A) Unterkunft: Pardoo Station (Mehrbett)
Tageskilometer: ca. 350 km

10. Tag: Pilbara-Region – Broome
Auf dem Weg nach Broome machen Sie einen Halt am 80 Mile Beach, der komplett
mit kleinen Muschelschalen bedeckt ist. In Broome angekommen bewundern
Sie den atemberaubenden Sonnenuntergang am Cable Beach. (F, M)
Unterkunft: Kimberley Club (Mehrbett) Tageskilometer: ca. 620 km

11. & 12. Tag: Broome
Die folgenden zwei Tage stehen zur freien VerfĂĽgung – entspannen Sie am Cable Beach oder besuchen Sie die prähistorischen FuĂźabdrĂĽcke im Fels am Guantheaume Point. Unterkunft: Kimberley Club (Mehrbett)

13. Tag: Broome
Die Stadt Broome und seine Geschichte erkunden Sie am Vormittag. Danach
fahren Sie mit dem Bus ĂĽber den Strand und probieren sich nach einem Picknick-
Mittagessen im Strand-Cricket, dem Aussie Outdoor Sport. (M, A)
Unterkunft: Camp (Zelt)

14. Tag: Broome – Windjana Gorge
Nach den entspannten Tagen in Broome begeben Sie sich nun wieder „on the road”. Saisonabhängig halten Sie an der Willare Bridge, die einen beeindruckenden Blick auf den Fitzroy River gewährt. Später wandern Sie am Tunnel Creek, der sich durch die Napier Range gegraben hat. Windjana Gorge, einst ein Unterwasserriff, ist nun die Heimat von Salzwasserkrokodilen, welche Sie mit etwas Glück sehen. Nachmittags geht es zur Bell Gorge mit seinem beeindruckenden Wasserfall. Eine
Abkühlung im Wasser ist hier möglich. (F, M, A) Unterkunft: Camp (Zelt) Tageskilometer: ca. 370 km

15. Tag: Windjana Gorge – Mt Barnett
Heute fahren Sie auf der bekannten Gibb River Road, einer 600 km langen Allradpiste. Am Mount Barnett nahe der Manning Gorge verbringen Sie die Nacht. (F, M, A) Unterkunft: Camp (Zelt) Tageskilometer: ca. 220 km

16. Tag: Mt Barnett – El Questro
Am Morgen erkunden Sie die Manning Gorge, die zu einem erfrischenden Bad einlädt. Danach fahren Sie weiter auf der Gibb River Road. Zur El Questro Station durchqueren Sie einen der entlegensten Teile des australischen Outback. (F, M, A) Unterkunft: El Questro Lodge/Camp (Zelt) Tageskilometer: ca. 340 km

17. Tag: El Questro
El Questro, ehemals eine Rinderfarm, ist heute ein Reservat, welches sich ĂĽber
mehr als 400.000 Hektar erstreckt. Die Cockburn Ranges mit zahlreichen Quellen
umgeben die Farm. Bekannt ist der Wasserfall an der Emma Gorge. (F, M, A) Unterkunft: El Questro Lodge/Camp (Zelt)

18. Tag: El Questro – Bungle Bungles
Heute fahren Sie durch die schroffe Landschaft der Carr Boyd und Durack Ranges bis zum Purnululu Nationalpark, in welchem sich die berĂĽhmten Bungle Bungles befinden. Bei Sonnenuntergang erreichen Sie das Camp. (F, M, A) Unterkunft: Bungle Bungles/Camp (Zelt) Tageskilometer: ca. 310 km

19. Tag: Bungle Bungles
Die an Bienenkörbe erinnernden Felskuppen der Bungle Bungles bieten Glanzlichter wie die Cathedral Gorge und den Echidna Chasm. (F, M, A) Unterkunft: Bungle Bungles/Camp (Zelt)

20. Tag: Bungle Bungles – Lake Argyle
Die Reise geht weiter nach Kununurra, die größte Stadt zwischen Broome und Darwin. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend ist eine optionale Sonnenuntergangskreuzfahrt möglich. Ihr heutiger Zeltplatz liegt am Ufer des Lake Argyle. (F, M, A) Unterkunft: Lake Argyle/Camp (Zelt) Tageskilometer: ca. 370 km

21. Tag: Lake Argyle – Katherine-Region
Der Lake Argyle, ursprünglich ein von Menschenhand gemachter See, beheimatet mittlerweile Barramundis, zahlreiche Vögel sowie Süßwasser-Krokodile. Am Nachmittag überqueren Sie die Grenze zum Northern Territory. (F, M, A) Unterkunft: Katherine/Camp (Zelt) Tageskilometer: ca. 400 km

22. Tag: Katherine-Region – Darwin
Auf dem letzten StĂĽck Ihrer Reise besuchen Sie die fantastische Katherine Gorge oder die Edith Falls. (F, M)

Gut zu wissen…
Die Tour ist bestens geeignet für aktive Reisende mit Freude am Entdecken, Flexibilität und Gemeinschaftssinn. „Mitanpacken”, sei es beim Zeltaufbauen, Feuerholzsammeln, Kochen oder Abspülen, ist die Devise auf dieser Reise. Voraussetzung ist Gesundheit und Fitness, die für dieses abgelegene Gebiet mit oft extremen Wetterbedingungen notwendig sind. Eine Auslandskrankenversicherung wird empfohlen.

Irrtum, Zwischenverkauf und zwischenzeitliche Ă„nderung vorbehalten.